Link verschicken   Drucken
 

Einschulung

Die Einschulungsfeier der Grundschule Westerstetten findet immer in der ersten Schulwoche am Freitag statt. Wir beginnen mit einem gemeinsamen Gottesdienst in der Kirche St. Martin in Westerstetten. Hierbei dürfen auch Geschwisterkinder teilnehmen. Nach Ende des Gottesdienstes, gegen 9.45 Uhr, gehen alle neuen Schulkinder mit ihren Eltern und ihren Gästen in die Lonetalhalle. Dort werden sie am Eingang von einem Spalier der restlichen Schulkinder empfangen. In der Halle nehmen die Erstklässler mit Ihren Ranzen ganz vorne bei der Bühne auf Sitzbänken Platz. Die Schultüte übergeben sie den Eltern. Von 10.00 Uhr bis ca. 10.30 Uhr findet eine kleine Feierstunde für die Erstklässler statt. Das kleine Programm wird vom Chor der Schule und den Schülern der Klasse 2 gestaltet.

Am Ende der Aufführungen begrüßen die 4. Klässler einen Erstklässler, für den Sie im ersten Schuljahr eine Patenschaft übernehmen. Diese Paten geleiten anschließend die neuen Schüler in ihr Klassenzimmer, wo sie ca. 60 Minuten lang ihren ersten Unterricht von ihrer Klassenlehrerin erhalten. Die Eltern verweilen in dieser Zeit in der Halle. Die Schulleiterin richtet eine kurze Rede an die Elternschaft und die Gäste. Anschließend sorgt der Elternbeirat für das leibliche Wohl. Gegen 11.30 Uhr werden die Eltern aufgefordert, ihre Kinder im Klassenzimmer abzuholen, wobei sie Gelegenheit haben, die Schüler dort zu fotografieren. In der darauffolgenden Woche findet der Unterricht für die Erstklässler nach Stundenplan statt.